Vegefest als Straßenfestival mit Musik, Artistik und Shows in der gesamten Shoppingmeile / Human Table Soccer und verkaufsoffener Sonntag 
Hatten gute Laune bei der Vorstellung des Vegefest-Programms: Fritz Rapp, Leiter des Bereichs Tourismus beim Vegesack Marketing e.V., Axel Antpöhler-Golz, Band „Die Stehpisser“, Judith Kaplan, CSR-Management bei Werder Bremen, Wolfgang Helms, Geschäftsführer Vegesack Marketing e.V., sowie Dr. Ekkehard Wolf, Band „Die Stehpisser“ (v.li.).

Große Freiheit, neue Eindrücke und mitreißende Bühnenakrobatik zum „Anfassen“: Nirgendwo bietet sich Lebens- und Feierfreude, Kunst, Schauspiel und Kultur ein größerer Spielraum als bei einem zünftigen Straßenfestival. Vegesack hat eins: Am Samstag, 30. September und Sonntag, 1. Oktober, sorgt das Vegefest als DAS Event der Geschäftsleute vor Ort wieder für einen fröhlichen Ausnahmezustand in der Shoppingmeile, die damit zusammen mit der Showbühne auf dem Botschafter-Duckwitz-Platz zu einem Gesamt-Showroom wird. Denn mit dieser Veranstaltung zieht es viele Musiker, Künstler und Artisten ganz unterschiedlicher Stilrichtungen an die Nordbremer Weser.
Wer zum Beispiel passt besser zu einem maritimen Standort als das HafenRevueTheater? Zum Besten gegeben werden nach eigener Aussage Lieder von Liebe und Leid, Sehnsucht und Sünde, Komik und Tragik – wie das Leben eben so spielt. Man darf sich jedenfalls auf ein lebendiges Schauspiel mit lokalem Bezug freuen. Deftig wird’s bei den „Stehpissern“, die, so versprechen es die fünf Jungs jedenfalls, einen Cocktail aus tanzbarem Swamp-Rock, glashartem Punk, samtroten Balladen und gut geräucherten Country-Songs „auf die Bretter“ – sprich: auf die Straße – bringen werden. In Vegesack spielen sie bereits zum siebten Mal, aber garantiert kein bisschen leiser. Große Welthits, Evergreens und Partyklassiker haben „Sitting Bull“ im Gepäck – nach eigener Aussage in punkto Lautstärke eher gedrosselt, aber überaus tanzbar. Und hier kommt Hauptstadt-Flair: Aus Berlin reisen „Die Artistokraten“ an, die es sich auf die Fahnen geschrieben haben, mit ihrer Show Royal und umwerfender Komik eine geballte Ladung guter Laune mitten im Festival-Geschehen zu platzieren. Mit brasilianischen Rhythmen dagegen heizt „Samba da Vida“ ein und natürlich ist auch wieder Muddy’s open stage dabei und präsentiert am Sonntagnachmittag einen Querschnitt durch die Vielfalt der Künstler und Genres, die in den letzten Jahren im Muddy aufgetreten sind. .

Auch für Leib und Magen hat das Vegefest einiges zu bieten: Viele Stände mit allem, was lecker ist. In diesem Jahr geht die kulinarische Reise unter anderem nach Bayern, angeboten werden Oktoberfest-Spezialitäten. Verschiedene Weinsorten dagegen lassen sich beim Pfälzer Weintreff ausprobieren.

Immer wieder ein Besuchermagnet ist der verkaufsoffene Sonntag. Rund 180 Händler in der Shoppingmeile und im Einkaufszentrum Haven Höövt öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Ladentüren, machen Einkaufen auch außerhalb der regulären Zeiten möglich und sind mit Aktionen und Angeboten für ihre Kunden da.

Der Sonntag steht außerdem traditionell im Zeichen edler Autoklassiker. Auf dem Sedanplatz präsentieren sich verschiedene Autohäuser mit den neuesten Modellen der Hersteller und auch die Fans eher betagter Fahrzeuge zwischen edel und urig kommen auf ihre Kosten. Einen weiteren Beitrag zum Vegefest liefern der Kreissportbund Bremen-Nord e.V. sowie Tanzstudios:  Verschiedene Vereine und Tanzgruppen präsentieren sich in der Fußgängerzone mit Vorführungen.

Last but not least: Am Vegefest-Wochenende macht die Fun Kicker Tour auf dem Sedanplatz Station, bei der Große und Kleine ab acht Jahren ihr Talent beim Human Table Soccer unter Beweis stellen können. Von 11 bis 18 Uhr heißt es also: „Gut festhalten und schießen, schießen, schießen!“ Organisiert wurde die Tour von der Sparkasse und dem SV Werder Bremen als WERDER BEWEGT – LEBENSLANG und zieht mit dem sportlichen Fun-Programm durch hansestädtische Stadtteilfeste und andere Veranstaltungen. Als Medienpartner fungiert der Radiosender „Bremen Vier“, der mit Musik und Moderation für Stadionatmosphäre sorgt und die Zuschauer zum Anfeuern motiviert.

Das Vegefest findet an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr statt, am Samstag läuft das Programm auf der Showbühne auf dem Botschafter-Duckwitz-Platz bis 23 Uhr.

Wenn Sie weitere Informationen haben möchten, klicken Sie hier...

Mitglieder-Login

Newsletter abonnieren